Wie schätzt man die Kosten für die Renovation eines Hauses?

Geschätzte Kosten der Renovation Haus

Der Kauf einer alten Immobilie kann ein gutes Geschäft sein. Komfort und Energieeffizienz lassen sich verbessern. Auch der Wert der Immobilie kann durch diese Arbeiten steigen. Vor Beginn der Bauarbeiten müssen die Kosten für die Renovation des Hauses geschätzt werden. Je nach den geplanten Arbeiten können Sie Zuschüsse in Anspruch nehmen, um einen Teil der Kosten zu decken. Anhand dieses Verfahrens finden Sie heraus, wie man die Renovationskosten einer Immobilie schätzt.

Kennen Sie Ihren Renovationsbedarf

Bevor Sie mit den Renovationsarbeiten beginnen, müssen Sie Ihren Bedarf genau analysieren. Sie können einen Energieberater in Anspruch nehmen, der Sie bei wichtigen Projekten berät. Je nach Kanton kann diese Leistung kostenlos oder kostenpflichtig sein. Dann können Sie die Renovationskosten für das Haus berechnen. 

Um den Preis pro m2 für Ihre HausRenovation zu schätzen, können Sie einen GEAK-Plus-Beratungsbericht für die energetische Modernisierung zurate ziehen. Auf diese Weise erhalten Sie einen kantonalen Energieausweis für Gebäude. Er informiert über den genauen Renovationsbedarf und die geschätzten Kosten der Arbeiten für eine Wohnung oder ein Haus mit Grundstück. Ein Experte kommt zu Ihnen nach Hause, um eine genaue Beurteilung des Hauses vorzunehmen. Ausserdem wird Ihrem Haus eine Energieklasse zugewiesen, und Sie erhalten das Ergebnis der Analyse.

Mit diesem detaillierten Bericht wissen Sie genau, wie Sie die Arbeiten an Ihrem Haus bewerten können. Sie können dann Angebote von Fachleuten einholen, um die Kosten für die Renovation des Hauses zu schätzen. 

Die Kosten für professionelle Handwerker

Je nach notwendigen Renovationsarbeiten müssen Sie einen Architekten sowie einen oder mehrere Handwerker hinzuziehen. Für eine neue Heizungslösung benötigen Sie nur einen Experten auf dem Gebiet. Das Gleiche gilt für einen Wechsel des Boilers zur Warmwasserbereitung. Die geschätzten Kosten für die Renovation eines Hauses sind in diesen Fällen überschaubar. 

Für grössere Arbeiten ist es besser, einen Architekten oder einen Planer hinzuzuziehen, um die Arbeiten zu koordinieren. Im Durchschnitt erfordert eine komplette Renovation eines Fünf-Zimmer-Hauses ein Budget zwischen 20-40 % des Gebäudewerts. Bei einem Altbau und hohem Sanierungsbedarf müssen Sie sogar mit einem Budget von 80-100 % der ursprünglichen Baukosten rechnen. Sie können mehrere Angebote anfordern, um sich für das beste zu entscheiden. Das ist das, welches das beste Preis-Leistungsverhältnis verspricht. Der billigste Preis ist nicht unbedingt die beste Option. Sie müssen sich vergewissern, dass der Fachmann die gewünschte Kompetenz besitzt.  

Lesen Sie diesen Artikel, wenn Sie die Kosten für den Bau eines Hauses schätzen möchten

Auch wenn die Kosten einer HausRenovation hoch erscheinen mögen, kann sich diese Massnahme als rentabel erweisen. Die Kosten für den Kauf sind geringer, das ist gut für die Vermögensbildung. Zweitens wird diese Immobilie im Laufe der Jahre an Wert gewinnen. Somit kann beim Weiterverkauf ein Wertzuwachs erzielt werden. 

 

Anlagen und Installation berücksichtigen

Wenn Photovoltaik-Paneele die Nutzung erneuerbarer Energien ermöglichen, sollten die Kosten für so eine Anlage bei der Berechnung des Preises für eine HausRenovation berücksichtigt werden. In der Tat ist diese hochmoderne Technologie ziemlich teuer. Damit die Paneele die Solarenergie speichern können, muss die Anlage zudem von einem Experten montiert werden. Die gesamten Kosten für diese Anlage müssen Sie daher zur Schätzung der HausRenovationskosten hinzuaddieren. 

Für Energiearbeiten können die Kosten schnell steigen, also müssen Sie sie in Ihre Schätzung des Preises pro m2 für die Renovation einfliessen lassen. Eine Wärmepumpe oder ein thermodynamischer Warmwasserbereiter erfordern ein beträchtliches Budget. Für Arbeiten dieser Grössenordnung können Sie auf eine zeitliche Staffelung zurückgreifen. So sammeln Sie die gemäss dem Ergebnis Ihrer Kostenschätzung für die Renovation Ihres Hauses erforderlichen Mittel an.

 

Zuschüsse für Renovationsarbeiten beantragen

Für jede energetische Sanierung Ihres Hauses können Sie Zuschüsse beantragen. Sie decken einen Teil der geschätzten Kosten für die Renovation eines Hauses. Entsprechend den geplanten Arbeiten können Sie einen Antrag stellen. 

Das Gebäudeprogramm von Bund und Kantonen bietet als wichtiger Pfeiler der Schweizer Energie- und Klimapolitik einen Budgetrahmen für eine Renovation, die den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen reduziert. Für Arbeiten im Rahmen einer Isolierung, des Einbaus einer Wärmepumpe oder Pelletheizung können Sie so einen Zuschuss beanspruchen. Für einen Neubau müssen Sie jedoch die Fördervoraussetzungen erfüllen, d. h. der Energieklasse A nach CECB entsprechen. 

Für Photovoltaik-Paneele können Sie die einmalige Vergütung RU beantragen. Sie können sich auch bei den Gemeinden und Kantonen erkundigen, ob weitere Zuschüsse in Anspruch genommen werden können. 

 

Welche Punkte muss man beachten, um die Kosten für die Renovation eines Hauses zu schätzen?

  1. Bewertung des Renovationsbedarfs in seinem Haus
  2. Verschiedene Fachleute kontaktieren, um Angebote zu vergleichen
  3. Erkundigen Sie sich über die Kosten für Anlagen und deren Inbetriebnahme
  4. Zuschüsse vor Baubeginn beantragen
  5. Zuschüsse von der Kostenschätzung für die Renovation eines Hauses abziehen
  6. Suche nach einer geeigneten Finanzierung

FAQ

Kann ich meine Hypothek erhöhen, um die Renovation meines Hauses zu finanzieren?

Wie kann man einen Zuschussantrag stellen?

Warum eine energetische Sanierung?

© RealAdvisor 2021. All Rights Reserved. v.c.13b540f